Change language

  • Ein Unternehmen mit Tradition
  • Ein Unternehmen mit Tradition

    Rampelmann und Spliethoff Gmbh & Co. KG

Rampelmann & Spliethoff GmbH & Co. KG

Angefangen hat alles in einer bescheidenen Werkstatt: 1967 gründeten Paul Rampelmann und Karl Spliethoff das damals reine Landmaschinenunternehmen. Zu den Einstiegskräften zählten ein Büroangestellter und ein Auszubildender.

1968 wurde ein Vertrag mit John Deere unterzeichnet und das Unternehmen war 25 Jahre erfolgreicher und exklusiver Vertriebspartner von John Deere.

Das zweite Standbein wurde frühzeitig mit dem Verkauf und der Reparatur von Motorgeräten geschaffen. 1978 begann Paul Rampelmann mit dem Aufbau eines dritten Geschäftsbereiches, dem Stahlbau. Dazu gehört vor allem der Bau von Industrie- und Landwirtschaftshallen, Reithallen, Mehrzweckhallen und Sonderbauten.

1992 gab Rampelmann & Spliethoff die Vertriebsrechte an John Deere zurück, sodass sich der Kurs in Richtung Stahlbau entwickelte. 1997 wurde mit dem ersten Reitplatzplaner und der Beteiligung an der Equitana in Essen ein neues Geschäftsfeld, der Maschinenbau, ins Leben gerufen.

Der Ausbau des Geschäftsbereichs „Motorgeräte“ übertraf im Laufe der Jahre die damaligen Erwartungen. Gleichzeitig wurde 2002 damit begonnen, die Vertriebsaktivitäten des Landmaschinenhandels stärker auf den Maschinenbau und die Kommunaltechnik zu fokussieren.

Seit 2004 dürfte der Umsatz mit Neuentwicklungen deutlich steigen. Durch den erfolgreichen Auftritt auf Messen und Reitsportveranstaltungen auf dem gesamten Kontinent, kamen mittlerweile Anfragen aus aller Welt, so dass der Exportanteil heute schon ca. 50 % ausmacht.

Seit 15 Jahren wird der Plan ergänzt durch den Import von Trafalgar Paddock-Cleanern aus Großbritannien. Mit der Entwicklung und Markteinführung des Kombimulchers Hippodung wurden in den nächsten Jahren die Weichen zum Maschinenbau gestellt. Seit 2016 sind wir Generalvertreter der aus Kansas (USA) importierten Hustler Zero-Turn Aufsitzrasenmäher.

Das Unternehmen legt großen Wert auf Aus- und Weiterbildung. Durch kontinuierliche Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen verfügen Berater und Monteure immer über den neuesten Stand der Technik. Insgesamt sind 120 Mitarbeiter beschäftigt, davon über 10 in Ausbildung. Auch hier liegt der Fokus auf der Zukunft.

2009 ging Paul Rampelmann nach 41 Jahren in den Ruhestand, dennoch steht er dem Unternehmen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem widmet er sich jetzt den Auszubildenen. Seit der Firmengründung wurden bei Rampelmann & Spliethoff rund 130 junge Männer und Frauen ausgebildet. Darunter mehrmals Innungsbeste, Kammer- und Landessieger. Seine Aufgaben als Leiter des Maschinenbaus übergab er an seinen Sohn Dirk Hartmann.

Geschichtsbroschüre

50 Jahre

 

Um die Karte zu sehen, müssen die Cookies erlaubt werden.

Karten-Cookies erlauben

Wir suchen Dich für unser Team!

Lagerleiter gesucht!

Unser mittelständisches Familienunternehmen ist in verschiedenen Bereichen tätig.

 

Seit über 50 Jahren setzen wir uns erfolgreich für unsere Kunden und Mitarbeiter*innen ein.

 

Bewerben Sie sich jetzt!